Calorimetry
Passend zum aktuell wieder aufkommenden Winterwetter habe ich mir eine neue Kopfbedeckung gestrickt. Obwohl ich mit meiner auch in diesem Winter gestrickten Knopfmütze sehr zufrieden bin, hat sie (wie alle Mützen) doch einen entscheidenden Nachteil: Ich kann meine Haare nicht im Dutt tragen, wenn ich mir die Mütze aufsetze, schon gar nicht mit Haarstab, weil dieser sich dann durch die Maschen der Mütze schiebt und ich viel zu viel Angst habe, dass er die Mütze kaputt macht (und es auch nicht gerade schick aussieht). Also musste eine Dutttaugliche-Kopfbedeckung hergestellt werden und ich habe mir ein Calorimetry gestrickt.

Calorimetry Calorimetry

Calori…was? Calorimetry. Das ist ein breites Haarband, welches nicht einfach über den Kopf gezogen werden muss, sondern mit einem Knopf geschlossen wird. Siehe hierzu auch Calorimetry bei Langhaarwiki. Ich habe beim Stricken diese Anleitung auf knitty.com verwendet und bin sehr begeistert von dem kleinen Projekt. Endlich kann ich jetzt auch in der kalten Jahreszeit Dutts tragen. Außerdem habe ich relativ dicke Wolle verwendet, sodass ich nur halb so viele Maschen anschlagen musste, wie in der Anleitung angegeben und das Calorimetry nach sehr kurzer Zeit bereits fertig war. Trotzdem ist es breit genug, dass es genug Kopffläche abdeckt und wärmt. Einziger Wermutstropfen: Wie in der Anleitung angegeben, haben sich beim Stricken Löcher gebildet (sieht man auf den Bildern sehr gut). Das soll so sein, ich würde es ohne diese Löcher jedoch noch schöner finden. Aber das kalte Wetter ist ja noch nicht vorbei und das Calorimetry wird sicher kein Einzelkind bleiben. Beim nächsten Mal wirds dann eben ohne Löcher gestrickt.

Calorimetry Calorimetry


Anleitung: Calorimetry auf knitty.com
Wolle: Soft Wool von Wolle Rödel
Wollbilanz: 50g gekauft, etwas über die Hälfte verstrickt
Nadelstärke: 5,5
Sonstige Materialien: Holzknopf von Karstadt
Wiederholungswert?: Ja! Anleitung kann man leicht und schnell nebenbei stricken, nur die Löcher würde ich beim nächste Mal vermeiden. Außerdem werde ich dann dafür mehrfarbige Wolle besorgen, das sieht sicher auch sehr schick aus.

Kategorien: Handarbeitsstübchen | Schlagwörter: ,,

Puh, die Woche hat mich ganz schön geschafft. Neuer Job, 2 Referate, Abgabetermin meiner “Skizze” für meine Projektarbeit… So viel los, was nun aber dadurch zum Glück auch abgehakt ist. Dementsprechend kann ich jetzt endlich mein Ergbnis des Cap Craft-Alongs präsentieren: Meine Knopfmütze. Die zweite Mütze, die ich in meiner bisherigen Strickkarriere für mich selbst gestrickt habe. Und ich bin sehr zufrieden. Der Farbverlauf gefällt mir gut. Die Holzknöpfe, die ich von Anfang an zur Verzierung ins Auge gefasst hatte, passen sehr gut zur Mütze. Sie sitzt gut. Ging schnell zu stricken. Kurz: Ich habe gar nichts daran auszusetzen.

Die Ergebnisse der anderen Teilnehmer findet ihr hier bei Miss Margerite. Das Stricken hat mir viel Spaß gemacht. Auch noch mal ein Dankeschön an Miss Margerite für die Orga und die Idee! Ich freue mich sehr, in den nächsten Tagen meine neue Mütze tragen zu können und fühle mich jetzt bestens ausgestattet für den Winter =)


Anleitung: Buttonhead (Link zu ravelry.com)
Wolle: Wolle Rödel
Wollbilanz: 50g gekauft/42g vertrickt

Und es geht weiter… Ja, ich bin auch noch da. Irgendwie rennt mir momentan die Zeit davon. Wahrscheinlich liegts am Unibeginn vor 2 Wochen und an den beiden Referaten, die ich gleich in 1 1/2 Wochen halten muss. Danach wirds hoffentlich wieder entspannter.
Nichtsdestotrotz stricke ich aber natürlich fleißig weiter. Vor allem die momentanen Tiefsttemperaturen motivieren mich, die Mütze bald fertigzustellen, damit sie dann fleißig getragen werden kann. Bisher bin ich auch schon sehr gut voran gekommen. Wie erwartet, treten mit der Anleitung keine großen Schwierigkeiten auf. Das Stricken geht leicht von der Hand. Einzig die Wolle ist doch ein bisschen blauer, als man es ihr auf dem Knäuel ansehen konnte. Das passt zwar trotzdem noch gut zu meinem Jacken, hatte ich so allerdings nicht ganz erwartet. Ein bisschen weiter als auf dem Foto bin ich mittlerweile auch bereits. Viel fehlt nicht mehr, da kann ich mir langsam überlegen, welche Knöpfe ich annähe =)

Den aktuellen Stand der weiteren Teilnehmerinnen könnt ihr hier bei Miss Margerite anschauen!

Kategorien: Handarbeitsstübchen | Schlagwörter: ,,

Heute geht es um folgende Fragen:

“Etappe 2: Meine Wahl
Welches Modell wird mein Cap 2012?

  • gewählte Technik, Material und Farbe 
  • Nach einer Anleitung oder Freestyle?
  • Ist mein Modell ein Selbstgänger oder erwarte ich Stolpersteine?
  • Welche Fragen möchte ich klären, bevor ich loslege?”

Ich bleibe bei meiner Wahl und werde die Buttonhead-Mütze stricken, die ich letzte Woche im ersten Teil des Craft-Alongs bereits vorgestellt hatte. Diese Mütze wird ja bereits in der Anleitung in verschiedenen Varianten vorgestellt, sodass trotz erfolgreicher Strickmusterwahl noch ein paar weitere Entscheidungen fällig sind. Ich möchte die Mütze insgesamt gern etwas weiter stricken, sodass sie locker um den Kopf sitzt. Zu locker Hängen sollte sie allerdings nicht, dass steht mir überhaupt nicht. Mir gefällt Version 4 der vorgestellten Varianten in der Strickanleitung am besten. Außerdem möchte ich, wie bereits in der letzten Woche geschrieben, etwas dickere Wolle verwenden. Hier ist die Entscheidung auf Rigato (14M/20R) von Wolle Rödel gefallen. Die Farben decken sich auch mit meinem Vorstellungen der letzten Woche: hell- und dunkelgrau, blau und ein bisschen beige sind dabei. Ich bin gespannt, wie das an der fertigen Mütze aussieht.

Als Knöpfe hab ich momentan zwei bis drei Holzknöpfe aus meinem Knopfgläschen im Sinn, aber da werde ich mich erst endgültig festlegen, wenn ich mit dem Stricken fertig bin.

Ansonsten hab ich vor, mich mehr oder weniger an die Anleitung zu halten. Stolpersteine erwarte ich nicht, die Anleitung liest sich sehr leicht (vielleicht zu wenig Herausforderung?). Auch sollte das Stricken der Mütze relativ schnell von der Handgehen durch die dickere Wolle. Alles in allem wird das also wohl ein einfaches und schnelles Projekt sein. Aber das ist auch gut so – ich freue mich schon sehr auf die Mütze!

Alle weiteren Teilnehmer und ihre Projekte findet ihr hier bei Miss Margerite. Die nächste Etappe wird am Donnerstag, 25.10, vorgestellt.

Kategorien: Handarbeitsstübchen | Schlagwörter: ,,

Da es draußen nun immer kälter wird, habe ich mir überlegt, dass ich unbedingt eine Mütze für mich stricken muss. Durch Zufall habe ich dann das Cap Craft-Along bei Miss Margerite entdeckt. Und weil es sich in Gesellschaft besser strickt und mehr Spaß macht, bin ich spontan nun auch dabei. Der dieswöchige erste Teil beinhaltet die Auseinandersetzung z.B. mit folgenden Fragen:

  • “Wie soll mein Cap aussehen? 
  • Stricken, nähen, häkeln oder filzen? Möchte ich eine bewährte Technik nehmen oder mal was Neues wagen?
  • Wünsche ich mir eine Mütze oder einen Hut oder etwas dazwischen? 
  • Was steht mir am besten? Was passt zu meiner Herbst-/ Wintergarderobe?
  • Farbe und Form, Muster oder Verzierungen?
  • Welche Details finde ich klasse: Krempe, Schirm, Bommel, Ohrenklappen, angesetzter Schal…”

Ich habe momentan schon genaue Vorstellungen davon, wie die Mütze aussehen soll, was vorallem damit zusammen hängt, dass ich schon ein Strickmodell ins Auge gefasst habe. Da sich die Entscheidung aber immer noch ändern kann, hier ein paar grundsätzliche Überlegungen (nicht in der Reihenfolge der Beispielfragen beantwortet):

  • Ich werde auf jeden Fall stricken
  • Es soll eine Mütze werden
  • Ich möchte “dickere” Wolle verwenden, gern mit “Farbhighlights”/einem schönen Farbverlauf. Dazu kann ich mir ein einfaches Strickmuster am besten vorstellen, das geht schnell und wirkt mit meinen Wollanforderungen nicht überladen. Gerade bei dickerer Wolle finde ich einfache Strickmuster sehr hübsch
  • Trotzdem möchte ich an der Mütze ein Detail anbringen, z.B. Knöpfe. Details wie Bommel, Ohrenklappen und Schirm fallen für mich raus, das steht mir einfach nicht
  • Farbtechnisch sollte es zu meinen Jacken passen und meine vorhandenen Mützenfarben sinnvoll ergänzen. Denkbar sind: Braun, Grau, Blau

Bisher ist das Strickmuster Buttonhead Hat auf knitty.com mein Favorit. Eine recht einfache Mütze, aber dank der Knöpfe gibt es doch ein paar Highlights. Allerdings steht zum Beispiel auch Escargot, ebenfalls auf knitty.com zu finden, ganz oben auf meiner Strickliste. Hier bin ich allerdings nicht 100%ig davon überzeugt, ob mir die Mütze überhaupt stehen würde…

So viel zu meinen ersten Überlegungen. Die weiteren Teilnehmer und ihre Projekte findet ihr hier. Ich werde noch ein wenig stöbern und nächste Woche gibts dann die endgültige Entscheidung fürs Muster.

Kategorien: Handarbeitsstübchen | Schlagwörter: ,,