Was macht noch mehr Spaß als allein vor sich hin zu werkeln und kreativ zu sein? Mit anderen kreativ sein!

Nachdem ich bisher Kreativtermine zum gemeinsamen Werkeln immer verpasst habe, konnte ich letztes Wochenende endlich an einem teilnehmen: am Craftraum. Beim Craftraum kann man in gemütlicher Runde kreativ sein und an verschiedenen Workshops teilnehmen. Dieses Mal gabs Workshops zu den Themen Nadelkissen nähen, Jutebeutel bemalen, Lippenbalsam erstellen, Vasen aus Altglas herstellen und Mobiles basteln.

Leider habe ich es nicht geschafft, alle Workshops auszuprobieren. Allerdings habe ich fleißig ein Mobile aus bunten Blättern und Ästen gebastelt, welches passend zur Jahreszeit nun unser Wohnzimmer schmückt, leckeren Lippenbalsam mit “Grüner Tee”-Duft zusammengemischt, der möglicherweise vor Weihnachten noch mal zwecks Geschenke-basteln in die Massenproduktion geht und zusammen mit einer Freundin für jeden von uns einen Beutel mit einer Katze bedruckt.  Meine Blumenvase hat leider den Nachhauseweg nicht ganz überstanden.

Mir hat der Abend sehr viel Spaß gemacht. Neben dem momentanen Unistress hatte ich endlich mal wieder Zeit, um kreativ zu sein. Da das Werkeln außerhalb meiner eigenen Wohnung stattfand, konnte mich auch nichts ablenken. Auch die “Workshopleiter” waren alle super nett und haben geholfen, wenn man nicht weiter wusste. Beim nächsten Craftraum bin ich bestimmt wieder dabei!

 

Kategorien: Bastelecke | Schlagwörter: ,,

Und es geht weiter… Ja, ich bin auch noch da. Irgendwie rennt mir momentan die Zeit davon. Wahrscheinlich liegts am Unibeginn vor 2 Wochen und an den beiden Referaten, die ich gleich in 1 1/2 Wochen halten muss. Danach wirds hoffentlich wieder entspannter.
Nichtsdestotrotz stricke ich aber natürlich fleißig weiter. Vor allem die momentanen Tiefsttemperaturen motivieren mich, die Mütze bald fertigzustellen, damit sie dann fleißig getragen werden kann. Bisher bin ich auch schon sehr gut voran gekommen. Wie erwartet, treten mit der Anleitung keine großen Schwierigkeiten auf. Das Stricken geht leicht von der Hand. Einzig die Wolle ist doch ein bisschen blauer, als man es ihr auf dem Knäuel ansehen konnte. Das passt zwar trotzdem noch gut zu meinem Jacken, hatte ich so allerdings nicht ganz erwartet. Ein bisschen weiter als auf dem Foto bin ich mittlerweile auch bereits. Viel fehlt nicht mehr, da kann ich mir langsam überlegen, welche Knöpfe ich annähe =)

Den aktuellen Stand der weiteren Teilnehmerinnen könnt ihr hier bei Miss Margerite anschauen!

Kategorien: Handarbeitsstübchen | Schlagwörter: ,,

Heute geht es um folgende Fragen:

“Etappe 2: Meine Wahl
Welches Modell wird mein Cap 2012?

  • gewählte Technik, Material und Farbe 
  • Nach einer Anleitung oder Freestyle?
  • Ist mein Modell ein Selbstgänger oder erwarte ich Stolpersteine?
  • Welche Fragen möchte ich klären, bevor ich loslege?”

Ich bleibe bei meiner Wahl und werde die Buttonhead-Mütze stricken, die ich letzte Woche im ersten Teil des Craft-Alongs bereits vorgestellt hatte. Diese Mütze wird ja bereits in der Anleitung in verschiedenen Varianten vorgestellt, sodass trotz erfolgreicher Strickmusterwahl noch ein paar weitere Entscheidungen fällig sind. Ich möchte die Mütze insgesamt gern etwas weiter stricken, sodass sie locker um den Kopf sitzt. Zu locker Hängen sollte sie allerdings nicht, dass steht mir überhaupt nicht. Mir gefällt Version 4 der vorgestellten Varianten in der Strickanleitung am besten. Außerdem möchte ich, wie bereits in der letzten Woche geschrieben, etwas dickere Wolle verwenden. Hier ist die Entscheidung auf Rigato (14M/20R) von Wolle Rödel gefallen. Die Farben decken sich auch mit meinem Vorstellungen der letzten Woche: hell- und dunkelgrau, blau und ein bisschen beige sind dabei. Ich bin gespannt, wie das an der fertigen Mütze aussieht.

Als Knöpfe hab ich momentan zwei bis drei Holzknöpfe aus meinem Knopfgläschen im Sinn, aber da werde ich mich erst endgültig festlegen, wenn ich mit dem Stricken fertig bin.

Ansonsten hab ich vor, mich mehr oder weniger an die Anleitung zu halten. Stolpersteine erwarte ich nicht, die Anleitung liest sich sehr leicht (vielleicht zu wenig Herausforderung?). Auch sollte das Stricken der Mütze relativ schnell von der Handgehen durch die dickere Wolle. Alles in allem wird das also wohl ein einfaches und schnelles Projekt sein. Aber das ist auch gut so – ich freue mich schon sehr auf die Mütze!

Alle weiteren Teilnehmer und ihre Projekte findet ihr hier bei Miss Margerite. Die nächste Etappe wird am Donnerstag, 25.10, vorgestellt.

Kategorien: Handarbeitsstübchen | Schlagwörter: ,,

Eigentlich mag ich ja den Herbst. Wenn die Sonne scheint und bunte Blätter von den Bäumen rieseln. Wenn sich der Oktober von seiner goldenen Seite zeigt. Leider bedeutet Herbst aber auch, dass es mit schnellen Schritten abends immer früher dunkler wird. Da gestaltete es sich als schwieriger als ich gedacht hätte, schöne Fotos von meinen neuen Socken zu machen (trotz tatkräftiger Unterstützung meines Freundes, der mein Gemecker aushalten musste…). Vielleicht liegt es aber auch einfach an der Farbe in Kombination mit dem Muster – irgendwie wollte es nicht so richtig gelingen, die Socken so abzubilden, wie sie wirklich sind: Einfach toll!

Vorallem die Farbe kommt sehr schlecht auf den Fotos rüber. In Wirklichkeit ist das rot viel schöner kräftiger. Das Muster war einfach zu stricken, gibt aber viel her. Und obwohl mir das doppelte Bündchen auf der einen Seite etwas schief geraten ist, bin ich insgesamt sehr zufrieden und freue mich, die Socken nun endlich tragen zu können. Da wirkt selbst ein grauer, verregneter Herbsttag gleich viel farbenfroher.


Anleitung: Hexengarten (Link zu ravelry.com)
Wolle: Sockenwolle von Wolle Rödel
Wollbilanz: 100g gekauft/68g vertrickt
Gelerntes: doppeltes Bündchen, Herzchenferse

Kategorien: Handarbeitsstübchen | Schlagwörter: ,,

Da es draußen nun immer kälter wird, habe ich mir überlegt, dass ich unbedingt eine Mütze für mich stricken muss. Durch Zufall habe ich dann das Cap Craft-Along bei Miss Margerite entdeckt. Und weil es sich in Gesellschaft besser strickt und mehr Spaß macht, bin ich spontan nun auch dabei. Der dieswöchige erste Teil beinhaltet die Auseinandersetzung z.B. mit folgenden Fragen:

  • “Wie soll mein Cap aussehen? 
  • Stricken, nähen, häkeln oder filzen? Möchte ich eine bewährte Technik nehmen oder mal was Neues wagen?
  • Wünsche ich mir eine Mütze oder einen Hut oder etwas dazwischen? 
  • Was steht mir am besten? Was passt zu meiner Herbst-/ Wintergarderobe?
  • Farbe und Form, Muster oder Verzierungen?
  • Welche Details finde ich klasse: Krempe, Schirm, Bommel, Ohrenklappen, angesetzter Schal…”

Ich habe momentan schon genaue Vorstellungen davon, wie die Mütze aussehen soll, was vorallem damit zusammen hängt, dass ich schon ein Strickmodell ins Auge gefasst habe. Da sich die Entscheidung aber immer noch ändern kann, hier ein paar grundsätzliche Überlegungen (nicht in der Reihenfolge der Beispielfragen beantwortet):

  • Ich werde auf jeden Fall stricken
  • Es soll eine Mütze werden
  • Ich möchte “dickere” Wolle verwenden, gern mit “Farbhighlights”/einem schönen Farbverlauf. Dazu kann ich mir ein einfaches Strickmuster am besten vorstellen, das geht schnell und wirkt mit meinen Wollanforderungen nicht überladen. Gerade bei dickerer Wolle finde ich einfache Strickmuster sehr hübsch
  • Trotzdem möchte ich an der Mütze ein Detail anbringen, z.B. Knöpfe. Details wie Bommel, Ohrenklappen und Schirm fallen für mich raus, das steht mir einfach nicht
  • Farbtechnisch sollte es zu meinen Jacken passen und meine vorhandenen Mützenfarben sinnvoll ergänzen. Denkbar sind: Braun, Grau, Blau

Bisher ist das Strickmuster Buttonhead Hat auf knitty.com mein Favorit. Eine recht einfache Mütze, aber dank der Knöpfe gibt es doch ein paar Highlights. Allerdings steht zum Beispiel auch Escargot, ebenfalls auf knitty.com zu finden, ganz oben auf meiner Strickliste. Hier bin ich allerdings nicht 100%ig davon überzeugt, ob mir die Mütze überhaupt stehen würde…

So viel zu meinen ersten Überlegungen. Die weiteren Teilnehmer und ihre Projekte findet ihr hier. Ich werde noch ein wenig stöbern und nächste Woche gibts dann die endgültige Entscheidung fürs Muster.

Kategorien: Handarbeitsstübchen | Schlagwörter: ,,