Es herbstelt

Nachdem ich am Sonntag nun endlich meine zwei Hausarbeiten abgegeben habe, darf ich jetzt wieder ohne schlechtes Gewissen handarbeiten und werkeln. Ein tolles Gefühl =)

Dementsprechend sind auch endlich meine fingerlosen Handschuhe fertig geworden, die ich hier schon einmal erwähnt hatte. Zum Schluss hat es doch noch ein bisschen gedauert, weil ich parallel noch an einem Paar Socken stricke und dafür auch die meiste, sehr wenige, freie Strickzeit der letzten Wochen genutzt habe. Allerdings sind die Handschuhe immer noch genau rechtzeitig, passend zur Jahreszeit, fertig geworden. Dementsprechend konnte ich sie auch schon ein paar mal ausführen.

Besonders freue ich mich darüber, dass ich für die Handschuhe Wolle aus meinem viel zu großen Wollvorrat verwenden konnte. Endlich mal etwas abgebaut und nicht immer nur dazugekauft. Mit dem Ergebnis bin ich insgesamt auch zufrieden. Leider sind mir die Mäusezähnchen-Kanten nicht so gelungen, wie sie eigentlich aussehen sollten. Ich glaube der Fehler lag beim Umschlag – da sollte ich das nächste Mal ein bisschen mehr drauf achten. Aber auch ohne die Mäusezähnchen werden die Handschuhe gern getragen =)


Anleitung: Susie Rogers Reading Mitts
Wolle: Wollrest, von meiner Oma bekommen
Wollbilanz: 30g verstrickt aus Wollresten
Gelerntes: Das Mäusezähnchenbündchen (siehe Anleitung zum Beispiel hier), wenn es auch nicht ganz so gelungen, wie es sollte. Und generell war es das erste Paar Handschuhe, das ich auf den Nadeln hatte

Kategorien: Handarbeitsstübchen Schlagwörter: ,,

Leave a Reply