Gartenjahr 2012

Schon länger hat es hier keinen Bericht mehr über den Gartenfortschritt gegeben. Das hatte einen einfachen Grund: Frust!

Dieses Jahr ist irgendwie der Wurm drin. Trotz neuer Strategien (z.B. Foliengewächshaus, damit die Pflanzen nicht wieder wie im letzten Jahr ertrinken) lässt die Ernte schließlich sehr zu wünschen übrig. Natürlich erwarte ich nicht viel von meinem Minigarten, aber doch zumindest ETWAS. Wenn man dann bedenkt, dass in den Garten ja doch auch etwas Arbeit und vorallem viel Vorfreude hineinfließt, ist die Enttäuschung doch ziemlich groß. Aber: Davon lasse ich mich nicht entmutigen. ALLES war ja nun auch nicht schlecht.

  • In der letzten Woche habe wir eine ganze Schüssel Kartoffeln ernten können. Das Experiment “Kartoffeln in Jutesäcken” erkläre ich damit als geglückt!
  • Die Beerensträucher haben mich auch in diesem Jahr nicht im Stich gelassen, vorallem die Brombeere hat reichlich getragen, sodass nicht nur wir uns daran erfreuen konnten, sondern auch die Nachbarn.
  • Auch die meisten Kräuter sind in diesem Jahr wieder gut dabei gewesen, vor allem Petersilie und Schnittlauch. Nur Basilikum (bis auf ein paar Blättchen) will ja nie so richtig…
  • Ein bisschen Salat gabs immerhin auch, Bohnen und Erbsen, ganz wenige Tomaten.

Demgegenüber stehen leider Paprika, Gurken, Radiesschen, Chili, Kürbis und Kohlrabi, die so gar nicht wachsen wollten oder konnten. Auf der Suche nach der Ursache für den schlechten Ertrag, komme ich allerdings nur bedingt weiter. Viel wurde von den zigtausend Nacktschnecken gefressen, oft war es vielleicht eine schlechte Standortwahl, aber vor allem die Tomatenpflanzen sahen und sehen bis heute noch relativ kräftig aus, bekommen jedoch bis auf eine keine Blüten/Früchte (vielleicht auch von den Schnecken abgefressen?).

Allerdings lasse ich mich so schnell nicht entmutigen, die letzten 2 Jahre hats ja auch geklappt. Damit der Frust bis zum nächsten Jahr verschwindet, erkläre ich das Gartenjahr 2012 für mich hiermit als beendet und kann dann im nächsten Jahr wieder hochmotiviert von vorn beginnen =)

Außerdem war es hier etwas ruhiger, weil ich immernoch in den letzten Zügen von zwei Hausarbeiten bin, die ich am Sonntag abgegeben muss. Danach habe ich zum Glück erstmal wieder den Kopf frei fürs Werkeln und habe auch schon ein paar Projekte geplant! Ich freue mich darauf, dann endlich wieder ohne schlechtes Gewissen ein bisschen kreative Zeit zu haben.

Kategorien: Hobbygarten Schlagwörter:

Leave a Reply