Räucherstube

Räuchern ist toll! 2 mal haben wir nun schon den Räucherofen angeschmissen und ich bin sehr begeistert (so wie auch jedes mal die Gäste). Es gab bisher geräucherten Hering, Lachsforelle, Forelle, Scholle und Lachsfilet. Der Fisch wurde jeweils vorher eingelegt in Salzlake (1 kg Fisch= 1,5l Wasser= 105g Salz= 12 Stunden), das Lachsfilet bekam sogar eine Spezialbehandlung und wurde mit einem Rohrzucker-Salzgemisch einmassiert. Im Prinzip also ganz einfach.
Dann hieß es je nach Fischgröße ca. 2 bis 3 Stunden warten und den Räucherofen machen lassen… Das Ergebnis war jeweils sehr lecker, weitere Räucheraktionen werden auf jeden Fall folgen. Dann gibts vielleicht auch Fotos vom fertigen Fisch – die letzten Male war der Fisch einfach zu schnell aufgegessen, als dass man noch Fotos davon machen konnte =) Mein persönliches Highlight war bisher übrigens das Lachsfilet.
Vorläufiges Fazit: Der Räucherofen ist definitiv eine super Investition. Das Räuchern ist ansich zwar etwas zeitaufwendiger (viel “Wartezeit”, weil Fisch erstmal eingelegt werden muss, etc.), aber das Warten lohnt sich definitiv!

Kategorien: Schlemmerküche Schlagwörter:

Leave a Reply