Verplant

Geschafft! Die erste von fünf Hausarbeiten ist abgegeben und ich darf mich nun in den Oster-Kurzurlaub verabschieden. Leider hatte ich dementsprechend in den letzten Tagen erneut wenig Zeit zum Selbermachen, ABER ich hatte Zeit, um ein paar Projekte zu planen und auf meine To-Do-Liste zu setzen. Dank Stoffmarkt und Internet bin ich auch stolzer Besitzer einiger neuer Stoffe und in den meisten Fällen sind diese auch schon fest für bestimmte Projekte verplant. Meine Pläne möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Satin Bordeaux

Das wichtigste Projekt der nächsten Zeit ist natürlich das Abschlusskleid meiner Schwester (nach diesem Schnittmuster aus der Burda 06/2011). Hier möchte ich mir natürlich besondere Mühe geben, weil es nicht “nur” für mich und darüber hinaus noch für einen besonderen Anlass gedacht ist. Daher soll es nicht wieder in einer Nacht-und-Nebel-Aktion fertiggestellt werden, wie das Probekleid. Aber ich bin zuversichtlich. Bestellt habe ich dafür Brautsatin in bordeaux (auf dem Foto ein wenig zerknittert, der Gute), passendes Futter und der Reißverschluss ist auch schon da. Es steht dem Nähen also nichts mehr im Wege.

grauer Jersey und Bündchenware
Ein Stück grauer Jersey inklusive passender Bündchenware wurden ebenfalls bestellt, da ich bald meine erste Hose nähen möchte und zwar nach diesem Schnittmuster aus der Burda 11/2012. Dort gibt es eine extra Nähschule für die Hose und falls trotzdem etwas schief läuft, dann ist es nicht so wild, weil ich sie sowieso nur zuhause tragen werde.

Jersey rot mit weißen Punkten
Außerdem war ich auch auf dem letzten Stoffmarkt in meiner Nähe und habe trotz schlechten Wetters wieder zugeschlagen. Dieser rote Jersey mit weißen Punkten musste einfach mit, das ist genau meine Farbe =) Vernäht werden soll er zu einem einfachen Oberteil, Nr. 13 aus der Ottobre 05/2012, welches auf Papier auch bereits zugeschnitten ist (ein paar Pausen darf man sich während der Uniarbeit auch mal gönnen).

Schwarz weiße Punkte
Wie man sieht, stand der Stoffmarkt ganz im Zeichen von Punkten, denn es ist auch noch dieser schwarze, etwas durchsichtige Stoff mit weißen Punkten in die Einkaufstasche gewandert (meine Hand zeigt, wie blickundicht er ist). Aus diesem Stoff soll auch ein Oberteil werden, allerdings habe ich mich hier noch nicht genau für einen Schnitt entschieden.

Fleece dunkelbraun
Und zum Abschluss habe ich noch einen brauen Fleece aus meiner Stoffsammlung gekramt, der es ebenfalls verdient, bald vernäht zu werden. Passend zum ewig kalten Wetter soll aus dem Fleece noch ein Pulli werden. Auch hier steht das Schnittmuster noch nicht ganz fest.

Es stehen also wieder viele Projekte auf meiner To-Do-Liste und ich hoffe, dass ich bald die ersten Ergebnisse zeigen kann.

Kategorien: Handarbeitsstübchen Schlagwörter: ,,

2 thoughts on “Verplant

  1. Hinterlasse einen Kommentar tepid teadrop Apr 5,2013 16:01

    Hi, hi. Ich erlaube mir auch oft nur Pausen oder Zuschneiden, wenn ich eingespannt bin. Oder als Belohnung. 1 Seite geschrieben = Nähen der Ärmel
    Und so eine Schwester möchte ich auch haben. Toll!

    Wünsch dir viel Spaß und gutes Gelingen!

    Grüße tepid teadrop

Leave a Reply