Advent, Advent, ein wenig verpennt…

Wie immer gibt es auch im Moment viel zu tun, weswegen ich mit meinem Adventskranzpost doch tatsächlich einen Tag zu spät dran bin. Macht aber nicht, es bleibt ja trotzdem noch genug Zeit, um sich an dem Adventskranz zu erfreuen. Ein Kranz im eigentlichen Sinne ist es dieses Jahr sowieso nicht geworden. Nachdem ich die letzten Jahre immer einen “richtigen” Kranz gebastelt und bestückt habe, wollte ich dieses Jahr gern etwas anderes ausprobieren. In einer Zeitschrift habe ich die Idee gesehen, die Kerzen in Tontöpfen aufzustellen. An diese Idee habe ich dieses Jahr angeknüpft.

Verwendete Materialien:

  • 4 Tontöpfe
  • Farbe, Pinsel, Edding
  • Fimo, Ausstechform in Pilzform
  • Erde, Moos, Kerzenhalter
  • Filz, Watte
  • Zackenschere
  • Weihnachtliche Figuren o.ä. zur Deko

Vorgehen:
Zuerst habe ich die Tontöpfe bemalt. Ich habe sie mit weißer Farbe grundiert und mit roter Farbe rundherum mit einem dünnen Pinsel Streifen gemalt. Die Tontöpfe wurden nach dem Trocken der Farbe mit Erde und Moos befüllt. Darauf habe ich jeweils eine Kerze mit ihrem Kerzenhalter gesteckt.

Aus ausgerolltem Fimo habe ich 4 Pilze ausgetochen, nach dem Trocknen rot bemalt und mit schwarzem Edding mit einer Zahl versehen. Die Fimopilze habe ich vor die Kerzen gestellt. Als Unterlage habe ich ein braunes Filzviereck mit der Zackenschere ausgeschnitten. Darauf habe ich ein wenig Watte gelegt, die Tontöpfe gestellt und das Ganze mit weihnachtlichen Figuren und Anhängern dekoriert. Fertig ist der Adventsschmuck.

Kategorien: Bastelecke Schlagwörter: ,,

Leave a Reply