Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr 2014 und hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht. Obwohl das neue Jahr nun schon eine Woche alt ist, möchte ich mit diesem Beitrag zunächst noch mal einen kurzen Rückblick in das Jahr 2013 (Rückblick von 2012 findet ihr hier) wagen. Es ist nicht immer einfach für mich, mich kurz zu halten, aber in Anbetracht meiner monatelangen Abwesenheit vom Blog ist hier im Jahr 2013 gar nicht so viel passiert, als dass ich seitenlang darüber berichten könnte.

Abschlussballkleid kariertes Kleid Calorimetry Filzhausschuhe Adventskranz 2013 Teeadventskalender 2013 Tshirtgarn Ohrringgarage Nähkästchen Sockenbretter aus Pappe Teetassenkerzen Lebkuchen backen Schneiderpuppenfuß bauen

Das Jahr 2013 begann ich noch recht produktiv und motiviert. Ein besonders großes Projekt, welches mich lange begleitet hat, war das Abschlussballkleid meiner Schwester. Obwohl mich das Kleid einige Nerven gekostet hat, konnte ich es doch sehr zufriedenstellend und rechtzeitig fertig nähen und meine Schwester hat sich laut eigener Aussage auch sehr darüber gefreut. Auch habe ich einige kleinere Bastelprojekte in Angriff genommen, wie beispielsweise eine Ohrringgarage oder die Verschönerung eines Nähkästchens. Nach meinem tollen Urlaub in Kalifornien war gegen Mitte des Jahres jedoch ein wenig die Luft raus. Es gab noch einen Designwechsel für den Blog, aber so richtig viel passierte hier danach leider nicht mehr, bis das Weihnachtsgebastel wieder anfing. Allerdings haben es einige Projekte auch gar nicht auf den Blog geschafft. Gerade in Sachen Brot backen habe ich 2013 eine Menge Rezepte ausprobiert, die ich hier allerding nie dokumentiert habe. Leider musste ich darüber hinaus auch noch meinen Sauerteigansatz, der mich nun schon sehr lange begleitet hat, im Dezember entsorgen, da er Schimmel gefangen hatte.

Das Blogjahr 2013 in Zahlen: 13 Projekte, die meisten davon aus der Bastelecke. 22 Beiträge. 3 Monate komplette Blogabstinenz.

Insgesamt war es für den Blog also ein relativ ruhiges Jahr. Auch im Leben neben dem dem Selbermachen hat sich 2013 wenig verändert. Jedoch verspricht das neue Jahr 2014 einige tolle Ereignisse, die wieder mehr Energie für den Blog bringen könnten, sodass es hier zukünftig nicht ganz so still bleibt. Es macht nämlich weiterhin auch Spaß hier zu schreiben und Beiträge für den Blog vorzubereiten. Da meine Blogpläne für 2013 leider nicht ganz so erfolgreich von mir umgesetzt worden sind, wie ich es erhofft hatte, erspare ich mir allerdings so eine Liste für dieses Jahr. Anscheinend erzeugt das Posten hier nicht genug Druck ;) Mein einziges Ziel ist es allgemein wieder mehr von mir hören zu lassen. Dabei kann es aber gut sein, dass neue Inhalte hinzukommen beziehungsweise sich die Blogstrukturen ein wenig ändern. Das Jahr 2014 verspricht also, auf viele Arten spannend zu werden.

Kategorien: Der Rest | Schlagwörter:

Lang ist mein letzter Eintrag her. Ich war seitdem nicht untätig, hatte aber neben dem Selbermachen viele andere Dinge zu tun. Zum Beispiel in den Urlaub fahren =) Nun melde ich mich aber zurück – und das endlich auch mit dem neuen Design. An diesem habe ich bereits seit längerem nebenbei gearbeitet und nun ist es endlich vorzeigbar. Ein paar kleinere Ungereimtheiten werden mir die nächsten Tage sicher noch auffallen und ausgebessert werden. Wenn ihr etwas finden solltet, sagt gern Bescheid.
Passend zum Blogthema ist das Design natürlich auch selbstgemacht, auf Basis der Vorlage Montezuma. Einer der Gründe, warum ich überhaupt das Aussehen des Blogs wechseln wollte, war (und ist), dass die Darstellung auch auf Handys oder Tablets akzeptabel aussehen sollte. Man muss ja mit der Technik gehen ;) Bei dieser Umstellung sind mir dann aber immer mehr Dinge aufgefallen, die ich gern ändern wollte. Das Ergebnis könnt ihr nun sehen (beziehungsweise zeigt euch das Bild unten, wie es im besten Fall aussehen sollte). Zumindest für den Moment bin ich damit sehr zufrieden und freue mich darauf, hier ab jetzt wieder etwas aktiver zu sein zu können.

graewin_neu

Kategorien: Der Rest | Schlagwörter:

FROHES NEUES JAHR 2013
Nach dem Rückblick auf das Jahr 2012 im letzten Post ist es nun an der Zeit, sich dem neuen Jahr zu widmen. Da ich ein großer Fan von Listen bin und mir immer wieder gern Ziele setze, schmiede ich auch gern ein paar Pläne fürs kommende Jahr. Ich bevorzuge hierbei klar den Begriff “Pläne” statt “Vorsätze”. Vorsätze klingt zu sehr nach lockeren Überlegungen, die ich am Ende doch nicht umsetze. Pläne klingt für mich nach festeren Vorhaben, die ich dann (hoffentlich ;) ) auch wirklich angehe. Meine Blogpläne für das Jahr 2013 sind:

  • Mehr Fotos machen: Ich gebe es gern zu: Ich bin fotografier-faul. Mit jedem Post möchte ich gern ein paar schöne Fotos präsentieren, gern auch mal vom Herstellungsprozess, aber meistens habe ich, vorallem für die Fotos vom Herstellungsprozess, keine Lust, mit dem Werkeln aufzuhören um meinen Fortschritt zu fotografieren. Oder ich vergesse es einfach. Oder habe keine Zeit. Solche Ausreden dürfen ab jetzt nicht mehr gelten.
  • Mehr größere Nähprojekte umsetzen: Groß bedeutet für mich schon z.B. ein Kleidungsstück nähen. 2012 hab ich nur einen Rock und ein Kleid fertig genäht. Es wird Zeit, meine Garderobe endlich ein wenig mehr mit Selbstgenähtem aufzufüllen. Ich dachte so an mindestens 6 Kleidungsstücke für mich. Das sollte machbar sein.
  • Mehr neue Techniken ausprobieren: Ich liebe es, Neues auszuprobieren. Meine imaginäre Liste diesbezüglich ist auch ziemlich lang. Leider habe ich davon aber in der letzten Zeit überhaupt nichts umgesetzt. Einen ersten Schritt in diese Richtung habe ich allerdings schon gemacht. Zu Weihnachten bekam ich ein Buch über verschiedene Drucktechniken. Da sollte der Umsetzung nichts mehr im Wege stehen.
  • Mein erstes Oberteil stricken: Mit dem Stricken bin ich 2012 ganz gut vorangekommen, jetzt wird es Zeit, sich an größere Projekte zu wagen. Ich habe auch bereits genaue Vorstellungen davon, wie das Oberteil aussehen soll. Ich muss nur noch die passende Wolle und Strickanleitung finden.
  • Bessere Ernte als 2012 einfahren: Das bedeutet: Überhaupt eine Ernte einfahren zu können. Das letzte Jahr war ziemlich mau in Bezug auf unseren Garten. Gurken, Paprika, Radiesschen, etc. -  alles nichts geworden. Viel zu viele Schnecken, die alles kaputt gemacht haben. Ich hoffe auf besseres Wetter diesen Sommer.
  • Met herstellen: Mein erster selbstgemachter Wein reift momentan noch im Weinballon, aber lange dauert es nicht mehr, bis er den Ballon freigibt und es Zeit für ein neues Weinprojekt wird. Met steht dabei ganz oben auf meiner Liste. Das wird lecker!
  • Einen hellen Sauerteig ansetzen: Weil das mit dem Backen im letzten Jahr so gut geklappt hat, möchte ich mir noch einen Zweitsauerteig ansetzen, damit ich noch mal eine Alternative habe.
  • Weiterhin jedes Wochenende Brotbacken
  • und was am wichtigsten bei dieser ganzen Planerei ist: Mehr umsetzen: Meine Pläne sind immer schön und gut, aber oft hapert es an der Umsetzung. Wenn man nämlich zu viel Zeit mit dem Pläne schmieden verbringt, bleibt keine Zeit mehr, ein Projekt wirklich anzugehen.

In diesem Sinne werde ich mich jetzt gleich fleißig in meine Projekte stürzen. Mal sehen, was dabei rauskommt =)

Kategorien: Der Rest | Schlagwörter:

Hallo meine Lieben. Ich hoffe, ihr seid gut ins Jahr 2013 reingerutscht. Meine kurze Blogauszeit hat sich dann doch ein wenig verlängert. Über Silvester habe ich einen Kurztrip nach Dänemark gemacht und dort mit Freunden ein Ferienhaus gemietet. Obwohl das neue Jahr mittlerweile also schon angebrochen ist, möchte ich 2012 noch einmal kurz Revue passieren lassen…

Blog Projekte 2012
Blog Projekte 2012

Gleich zu Beginn des Jahres habe ich angefangen, meinen Blog zu schreiben und zu gestalten. Angestachelt und motiviert haben mich die vielen tollen Blogs, die ich als Leser immer bewundert habe sowie auch das Buch “Hab ich selbst gemacht“. Die erste Version des Blogs lief damals dann noch bei Blogger, dort haben mir die Einstellungsmöglichkeiten aber bald nicht mehr gereicht und ich wollte auch gern einen “unabhängigen” Blog. Aus diesem Grund bin ich nach einer kurzen Überbrückungszeit bei bplaced  im Herbst endlich auf meine eigene Adresse graewin.net umgezogen. Im letzten Jahr habe ich 63 Beiträge verfasst und veröffentlicht, das meiste davon unter der Kategorie Handarbeitsstübchen.
In Bezug auf die Bilanz meiner umgesetzten DIY-Projekte im Jahr 2012 kann ich mich eigentlich nicht beklagen. Hier auf dem Blog trage ich fleißig unter “Übersicht: Alle Projekte” oben im Menu meine Projekte zusammen, was einen guten Überblick verleiht (Dort könnt ihr auch die einzelnen Projekte finden, siehe die Grafik oben, und jeweils auf die einzelnen Fotos klicken, um zu den Projekten zu gelangen). Trotzdem bin ich noch nicht ganz zufrieden, weil ich meine Projekte oftmals einfach viel zu lange vor mir herschiebe, bis ich mit ihnen beginne oder sie endlich fertigstelle. Das muss sich im neuen Jahr ändern!

Lieblingsprojekte 2012:

Allerdings sind nicht nur meine Lieblingsprojekte aus dem letzten Jahr erinnerungswürdig. Ich freue mich, dass ich in den letzten 12 Monaten immer öfter zur Stricknadel gegriffen habe und das, was ich Mitte 2011 begonnen, fortgesetzt habe: Das Stricken. Stricken ist 2012 für mich vielleicht sogar DIE Handarbeitstechnik geworden und ich freue mich zu merken, dass ich Anleitungen mitterweile immer schneller verstehe und mich auch langsam an größere Strickprojekte heranwagen kann. Ein besonderer Fortschritt für mich war mein erstes Paar selbstgestrickte Socken, auf welches ich immer noch sehr stolz bin. Ebenfalls freue ich mich, dass ich im letzten Jahr viele selbstgemachte Geschenke verschenkt habe, wie z.B. die Stricktasche und die Hausschuhe. Ein besonderes Highlight war auch die Erstellung einer Schneiderbüste mit meinen eigenen Maßen. Leider ist das bisher aber auch eines der vielen Projekte, die ich noch nicht beendet habe, da die Puppe immer noch auf ihren Holzfuß wartet.
Daneben bin ich auch mit meiner Brot-Back-Bilanz sehr zufrieden. Ich habe tatsächlich an (so gut wie) jedem Wochenende, an welchem mein Freund und ich 2x zu Hause frühstücken eingeplant hatten, ein eigenes Brot gebacken.  Seit Mai backe ich mit meinem Sauerteig, damals Dinkelsauerteig, mittlerweile mit einem Roggensauerteig. Außerdem habe ich meinen ersten Wein angesetzt.

Auch für das Leben neben dem Selbermachen war das Jahr ein Erfolg. Ich habe meinen ersten Wanderurlaub gemacht und war sehr begeistert, habe mittlerweile gut die Hälfte meines Masterstudiums absolviert, habe im November einen tollen neuen Studentenjob begonnen und übe mich seit einiger Zeit fleißig im Ballett, was mir viel Spaß bereitet. Alles in allem war das Jahr 2012 ein erfolgreiches Jahr und ein Jahr, mit welchem ich zufrieden bin. Vorallem durch den kurzen Jahresrückblick hier wurde ich angeregt, mich noch mal ein viele Dinge zu erinnern, die ich aktuell gar nicht mehr im Kopf hatte.

Kategorien: Der Rest | Schlagwörter:

 FRÖHLICHE WEIHNACHTEN

Ich verabschiede mich hiermit in die Feiertage. Ich wünsche euch allen ein paar schöne und besinnliche Weihnachtstage. Ich freue mich darauf, in den nächsten Tagen nichts für die Uni tun zu müssen, auf leckeres Essen und eine entspannte Zeit bei der Familie. Nach Weihnachten sehen wir uns dann wieder in alter Frische =)

 

Kategorien: Der Rest